Würzburg, 15. bis 17. November 2023

 

 

TdSE 2022

TdSE 2022 - Die Community wieder vereint!

Bild: Eröffnungsrede von Vorstandsmitglied Daria Wilke am Donnerstag.

Nach langer Pause konnte der Tag des Systems Engineerings in diesem Jahr endlich wieder in Präsenz stattfinden! 352 Teilnehmer sind am 16. November 2022 nach Paderborn gereist, um sich im Heinz Nixdorf MuseumsForum mit Vorträgen und Tutorials auf den neusten Stand zum Thema Systems Engineering zu bringen. Auch Vernetzung stand hoch im Kurs.

Start mit Tutorials und Tool-Vendor Projects

Am Mittwoch wurden fünf unterschiedliche Tutorials angeboten und sieben Tool-Vendor Projects vorgestellt. So ging es schon am ersten Tag bunt und vielfältig los. Hier war für jeden etwas dabei!

   

Bilder: Impressionen aus den Tutorials.

Doktoranden-Workshop

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr außerdem unter der Leitung von Prof. Dr. Lydia Kaiser ein Doktoranden-Workshop angeboten. Die knapp 10 Teilnehmenden hatten so die Möglichkeit, sich gemeinsam über ihre Promotionsthemen auszutauschen und in die Diskussion zu gehen.  

Tour de Lab im Fraunhofer IEM – Forschung zum Anfassen

Ein weiteres Highlight am Mittwoch war die Tour durch die Labore des Fraunhofer IEM. Hier konnten die Teilnehmenden einen Blick in das SElive Lab und das IdeenTriebwerk werfen und so Forschung live erleben. Im Systems Engineering Live Lab kann man schon heute das Engineering der Zukunft ausprobieren, technische Systeme und intelligente Produkte in interdisziplinärer Zusammenarbeit entwickeln und umsetzen. Das IdeenTriebwerk bietet die ideale Umgebung für Innovationsarbeit rund um die Industrie 4.0, Digitale Plattformen, Smart Services, Künstliche Intelligenz ​und Agilität. Wer die Tour verpasst oder mehr darüber wissen will, schaut einfach mal hier vorbei.

   

Bilder: Führung durch die Labore am Fraunhofer IEM.

Icebreaker-Veranstaltung im IoT-Xperience Center des Fraunhofer IEM

Ein voller Erfolg war auch die Abendveranstaltung im IoT-Xperience Center! Bei leckerem Essen und kühlen Getränken konnte sich die SE-Community endlich mal wieder zusammenfinden und nach Herzenslust networken, lachen und einfach eine schöne Zeit miteinander verbringen.

     

Bilder: Impressionen des Icebreaker Events.

Auf der Empore gab es die Möglichkeit die SE-Spiele der TU-Clausthal und aus dem Forschungsprojekt SE4OWL des Fraunhofer IEM auszuprobieren. Diese spielerische Art, sich dem Thema Systems Engineering zu nähern, traf auf große Begeisterung und so konnte über den Abend auch noch Input für die Weiterentwicklung der beiden Spiele gesammelt werden. Für mehr Informationen zum Thema Serious Gaming klicken Sie hier.

   

Bilder: Die SE-Spiele im Einsatz.

Frischer Start in den Donnerstag

Der Donnerstag startete mit einer Begrüßung direkt gefolgt von einer fesselnden Keynote von Dr.-Ing. Jan R. Seyler zum Thema „Generative System Design: Can AI build machines?“.

   

Bilder: Keynote von Dr.-Ing.  Jan R. Seyler und Dankeschön durch den Vorstand.

Vorträge, Vorträge, Vorträge

Im Anschluss ging es mit einer großen Auswahl an spannenden Vorträgen weiter, die allesamt sehr gut angenommen wurden. Einige Veranstaltungen waren sogar so gefragt, dass sich noch im Flur Trauben mit Teilnehmenden bildeten, die versuchten einen Blick auf die Powerpoint zu erhaschen.

   

Bilder: Vorträge vom Donnerstag.

Erkundung der Ausstellungsfläche

In der Mittagspause am Donnerstag bestand die Möglichkeit, die Ausstellungsfläche zu besuchen. Hier präsentierten sich die unterschiedlichsten Unternehmen, Forschungseinrichtungen und -projekte mit ihrem Beitrag zum Thema Systems Engineering. An den Ständen gab es so einiges zu entdecken!

   
   

Bilder: Ausstellungsfläche im Heinz-Nixdorf-Museumsforum.

CTO-Talk zum Thema „Systems Engineering und Nachhaltigkeit – ein unschlagbares Team?“

Daria Wilke moderierte die interessante Expertenrunde mit Dr. Frank Possel-Dölken, Prof. Dr. Roman Dumitrescu, Dr. Volker Franke, Dipl.- Ing. Frank Maier und Dr. Karsten Stoll. Die Diskussionsrunde rückte die Dimension Nachhaltigkeit mit ihren vielfältigen Anforderungen an Industrieunternehmen in den Fokus. Im Anschluss an den Talk konnte man aus einigen Richtungen vernehmen: „Mensch, Person XY hat mir wirklich aus der Seele gesprochen!“.

   

Bilder: CTO Talk mit Daria Wilke.

Ausklang im Gut Lippesee

Auch der Donnerstag fand einen schönen Ausklang mit dem Empfang und anschließendem Essen im Gut Lippesee. Vorstandsvorsitzender Dr. Walter Koch fand außerdem ein paar schöne Worte anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der GfSE. Ein wunderschöner Abend!

   

Bilder: Ausklang im Gut Lippesee und Ansprache Dr. Walter Koch zu 25 Jahren GfSE.

Der letzte Tag - ein schöner Abschluss

Der letzte Tag der Konferenz wurde ebenfalls mit einer hochinteressanten Keynote von Prof. Dr. Lydia Kaiser eingeleitet. Mit ihrem Talk zu „Systems Thinking – The Magic of Systems Engineering” begeisterte sie das gesamte Publikum.

   

Bilder: Prof. Dr. Lydia Kaiser hält ihre Keynote zum Thema Systems Thinking.

25 Jahre GfSE – Eine berührende Rede von Vorstandsmitglied Rüdiger Kaffenberger

Rüdiger Kaffenberger, seines Zeichens Gründungsmitglied der GfSE, konnte so einiges über die letzten 25 Jahre berichten. In seiner Ansprache bekamen alle Anwesenden einen Einblick in die Gründungsphase und die Highlights der letzten Jahre. Einen besseren Rückblick hätte man sich nicht wünschen können. Danke nochmal dafür, Rüdiger!

Eine schöne Überraschung gab es dann auch von Two Pillars, die der GfSE zum 25-jährigen Bestehen eine Torte spendierten. So konnte der runde Geburtstag dann auch gebührend gefeiert werden!

   

Bilder: Rüdiger Kaffenberger hält seine Rede anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der GfSE und der Vorstand nimmt den Kuchen entgegen.

5 Jahre Arbeitsgruppe SAF

Die GfSE war allerdings nicht der einzige Zusammenschluss, der einen runden Geburtstag feiern durfte. Die GfSE Arbeitsgruppe SAF (Systems Architecture Framework) ist in diesem Jahr ganze 5 Jahre alt geworden! Auch dieser Anlass musste natürlich mit einer Torte gefeiert werden.

Bild: Dr. Walter Koch gratuliert der SAF Arbeitsgruppe zum 5-jährigen Bestehen.

Studienpreis-Verleihung

Den Studienpreis gewannen in diesem Jahr Benno Dielmann (3. Platz), Fabian Wyrwich (2. Platz) und Adel Taghiyar (Platz 1) (siehe Foto).

Bild: Gewinner des Studienpreises, Endrundenteilnehmer und Vorstandsmitglieder Dr. Walter Koch und Daria Wilke.

Verleihung des ersten Social Media Awards!

Highlight in diesem Jahr war zusätzlich die Verleihung des ersten Social Media Awards. Zu gewinnen gab es ein Freiticket für den TdSE 2023, die kostenlose Teilnahme an einem GfSE Workshop und die Teilnahme am systems.camp! Ein guter Grund fleißig zu posten!

Der Gewinnerpost mit den meisten Likes und damit die Freikarte für den TdSE 2023 ging an Dr. Chantal Sinnwell. Die kostenlose Teilnahme an einem Workshop konnte sich Ingo Treue sichern  (siehe Foto). Er postete am meisten. Denise Seidemann konnte das Freiticket für das systems.camp für den meistgeteilten Beitrag ergattern.

Bild: Vorstandsmitglieder Dr. Walter Koch und Daria Wilke mit den Gewinnern des Social Media Awards.

Abschluss mit der GfSE Mitgliederversammlung

Einen schönen Abschluss fand der TdSE 2022 mit der alljährlichen GfSE Mitgliederversammlung, die nun endlich mal wieder in Person stattfinden konnte. Rüdiger Kaffenberger und Daria Wilke wurden im Rahmen der Versammlung wiedergewählt.

Das Fazit zur Konferenz:

Die Aussage "Mensch, haben wir uns schon lange nicht mehr gesehen" ist am meisten gefallen. Alle haben sich riesig gefreut, sich nach zwei Jahren Pandemie in Präsenz wiederzusehen. Auch super: Der TdSE ist "jünger geworden", der Frauenanteil ist gestiegen und seit Neuestem duzt man sich.

Wenn man sich diese Entwicklungen so anschaut, finden wir, machen wir alles richtig!

Tolles Engagement und Unterstützung

Abschließend möchten wir uns noch ganz herzlich bei allen Organisatoren, Helfern, Rednern und Teilnehmenden bedanken. Ihr habt die Konferenz zu dem tollen Event gemacht, das sie ist! Nach der langen Pause durften wir in diesem Jahr wieder erfahren, wie schön es ist, die SE-Community vor Ort in Person zu erleben. Vielen Dank!